Der Verein

Wie alles begann

Die Gründungsväter, Michael Merz und Michael Fladung, – beide leidenschaftliche Billardspieler – trafen sich zuvor schon seit Jahren regelmäßig zum Billardspielen in Spielhallen und Bistros. Zunehmend engagierten sie sich in der Szene und organisierten eigene Veranstaltungen, angefangen bei kleineren Turnieren in der näheren Umgebung, über Trainings bis hin zu Reisen zu Turnieren, Meisterschaften und Weltmeisterschaften. Diese Aktivitäten fanden schnell eine große Resonanz bei anderen Billardfans, und so war die Gründung eines Vereins nur eine logische Konsequenz.

In Ortenberg gründeten dann am 01. April 1992 Michael Merz, Michael Fladung, Karsten Pfeiffer, Kai-Uwe Brand und andere den PBC Poolsharks Ortenberg und wählten Michael Merz zu ihrem 1. Vorsitzenden. Niemand konnte damals voraussehen, dass Michael Merz dieses Amt weit über zwanzig Jahre gekleiden wird.

Vereinsgeschichte

Seit Gründung des PBC Poolsharks Ortenberg spielt der Verein in den Mannschaftswettbewerben des Hessischen-Pool-Billard-Verbandes sowie bei Einzelmeisterschaften mit. Nach zwölf Monaten hatte der Club bereits 20 aktive Mitglieder, und eine 2. Mannschaft konnte aufgestellt werden. Bald wurde der Wunsch nach einem eigenen Vereinsheim groß, da in Ortenberg die Platzverhältnisse nicht ausreichend waren und der Zutritt für Jugendliche nicht gestattet war, denn es wurde in der Spielothek am Alten Bahnhof gespielt.

Somit wurde in Wippenbach ein eigenes Vereinsheim angemietet und dort zwei Billardtische aufgestellt. Nach ein paar weiteren erfolgreichen Jahren wurde die Spielstätte dann nach Unter-Schmitten bei Nidda verlegt.

alte Spielstätte in Unter-Schmitten

Hier konnte ein weiterer Billardtisch gestellt werden und mit dem wiederholten Aufstieg der 1. Mannschaft in die Landesliga, dem Aufsteigen der 2. Mannschaft in die Bezirksliga und dem Aufstellen einer 3. Mannschaft, weitere Erfolge verbucht werden.

Im Jahr 2012 konnte dann das Zwanzigste Jubiläum gefeiert werden. Am Ende einer erfolgreichen Saison mit dem Aufstieg der 2. Mannschaft in die Landesliga und zwei 2. Plätzen bei den Hessenmeisterschaften durch Marco Ciola sowie dem Aufstieg der 3. Mannschaft in die Bezirksliga, mussten wir dann unser Vereinsheim leider aufgeben. Mit nun inzwischen vier Mannschaften war das Maximum erreicht, denn für das Aufstellen weiterer Mannschaften hätte ein weiterer Billardtisch gestellt werden müssen.

neue Spielstätte in Ranstadt

Hier stehen nun sechs Billardtische und es ist ausreichend Platz um Ausrichter für Turniere- und Meisterschaften des Hessischen-Pool-Billard-Verbandes zu sein. 

2017 feierten wir das 25-jähriges Vereinsbestehen mit vielen – auch offiziellen – Gästen in Form unseres ersten Sommerfests, das wir seither traditionell begehen.